3452 - Uhrenbau, ein Werkbuch

HELD Peter

Nach der Aufgabe des Euro-Mindestkurses haben wir den Preis von dieser europäischen Auflage angepasst.

Dies ist ein aufwendiges Buch, das kein Uhrmacher verfasst hat, sondern ein nach Perfektion strebender Nichtuhrmacher, der vom Modellbau kommt. Getrieben vom Wunsch, selbst einmal eine Uhr zu bauen, suchte der Autor zur Einarbeitung in das Thema nach entsprechender Literatur und fand fundierte Fachbücher, welche die prinzipiellen Funktionen einer Uhr sowie die konstruktiven Aufgaben und Ausführungen der einzelnen Baugruppen mehr oder weniger detailliert erklären. Er fand aber kein einziges deutschsprachiges Fachbuch, das die handwerklichen Grundlagen für den Bau einer Großuhr umfassend behandelt und zwar mit der üblichen maschinellen Ausrüstung einer gut ausgestatteten Freizeitwerkstatt. Das Buch ist somit aus der Sicht eines sehr versierten Modellbauers geschrieben, der großen Wert darauf legt, nicht nur alle Arbeitsschritte im Detail zu beschreiben, sondern sie darüber hinaus mit wertvollen Hinweisen und Ratschlägen zu ergänzen. Da bleibt keine Frage offen. Der Informationsgehalt des Buchs geht weit über die bekannten Anleitungen zum Uhrenbau wie z. B. von John Wilding hinaus. Somit sind für den Leser optimale Voraussetzungen gegeben, dass auch er bei seiner Uhr ein perfektes Arbeitsergebnis erzielen kann.

Etwas Vergleichbares ist deutschsprachig nicht erhältlich und die Präzision der Beschreibungen, der Fotos und der CAD-Zeichnungen lassen keinen Wunsch offen. Nicht nur für den Uhrenbauer und technisch interessierten Uhrenfreund, auch für den Reparateur enthält das Buch eine Unmenge von Anregungen.
Mit 336 s/w Abbildungen und 31 ganzseitige Zeichnungen.

 

222 pages

Edition : 2012


Language : german

CHF 70.00